Telefonketten

 

„Für mich beginnt der Tag erst nach dem Anruf von Frau B. Danach rufe ich sofort Frau C. an, die schon auf meinen Anruf wartet. Ich wüsste gar nicht, was ich machen würde, wenn ich die Telefonkette nicht hätte!“(Frau A.)

 

Mit dem Alter und dem Alleinleben sind oftmals eine starke Einschränkung der sozialen Kontakte und das Gefühl der Vereinsamung verbunden.

„Wenn ich morgens nicht aus dem Bett komme merkt das gar niemand“ ist eine häufige Aussage alter, alleinlebender Menschen.

Dieses Gefühl erschwert die Alltagsbewältigung. Deshalb ist es wichtig sich in einem Kreis zugehörig zu fühlen, in dem jeder wichtig ist und anderen ein ähnliches Gefühl vermittelt.

Einen Beitrag dazu leisten die Telefonketten. Sie schaffen soziale Kontakte und bieten gleichzeitig Sicherheit für Alleinlebende. Sie vermitteln die tägliche Erfahrung des Eingebundenseins in ein soziales Netz.

 

Elemente des Netzwerkes sind:

  • Täglicher Telefonkontakt zu festen Zeiten (angerufen werden und anrufen in der Kette).
  • Sicherheit, dass sich jemand kümmert oder zum Nachschauen kommt, wenn der Anruf ohne Antwort bleibt.
  • Gewissheit, dass eine Vermittlung von Assistenz- und Hilfsdiensten erfolgt, wenn dies erforderlich ist.
  • Mehrmals im Jahr persönliche Treffen der Mitglieder aller Telefonketten in einem geselligen Rahmen bei Kaffee und Kuchen. Gelegenheit zum Austausch von Erfahrungen, Informationen verbunden mit situationsorientierten Angeboten.  

 

Die Telefonketten von Interaktiv sind so organisiert, dass jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer jeden Morgen zur gleichen Zeit von einem Kettenmitglied angerufen wird und dann selbst das nächste Kettenmitglied anruft. Wurden alle Mitglieder der Kette erreicht, wird die Kettenleiterin informiert, dass die Kette geschlossen ist. Meldet sich ein Mitglied der Kette nach mehrmaligen Versuchen nicht, wird ebenfalls die Kettenleitung informiert, die dann sofort die nötigen Schritte veranlasst, damit im Krankheits- oder Notfall Hilfe geleistet wird.

 

Unsere Telefonketten, die aus jeweils 4 – 5 Mitgliedern bestehen, sind nicht statisch, sondern im Gegenteil, immer in Bewegung und offen für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie sind ein gutes Mittel gegen Vereinsamung im Alter oder in einer längeren Krankheitsphase.

 

Telefonische Auskünfte und Anmeldung:

Büro INTERAKTIV - Generationen füreinander,
Telefon 06171-25587 Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr
oder